Faschingsturnier 2018

Am 17.02.2018 lädt der Reitverein Sandbostel zum Faschingsturnier ein.

 

Weitere Informationen unter Turnier 2018



Oldies but Goldies

Reitverein Sandbostel stellt erneut einen Teilnehmer im Oldie-Cup-Finale in Schwanewede.


„Meike und Nani- Go for Gold!“ stand auf dem eigens mitgebrachten Fankurvenplakat, dass die mitgereisten Sandbostler Fans und die Finalteilnehmerin Meike Stelling durch die letzten Ü-30-Prüfungen diesen Jahres in Schwanewede begleiten sollte. 

 

Durch die Teilnahme an mehreren Cup-Stationen über die ganze Turniersaison hatte sie sich mit ihrer Stute mit dem Spitznamen Nani als Finalteilnehmerin qualifiziert.

 

Meike ließ sich, davon beflügelt, nicht lumpen und überzeugte mit einem vierten Platz im E-Stilspringen und einem zweiten Platz  im E-Zeitspringen. Besonders ihr beherztes Zureiten im Zeitspringen brachte die vielköpfige Fankurve, aber auch die Parcourshelfer, in Wallung und sorgte allseits für gute Laune.

 

Insgesamt konnte Meike die Serie mit dem 5. Platz im Gesamtklassement abschließen, worauf natürlich in geselliger Runde anschließend angestoßen wurde,  denn alle hatten fleißig die Daumen gedrückt, um zu zeigen, dass Ü-30-Reiter noch längst nicht zum alten Eisen gehören.

 

Zum Abschluss und Ausgang des Tages, sind alle mitgereisten Fans  abends in ein griechisches Restaurant in Zeven eingekehrt und haben den Tag lustig und gemütlich bei einem gemeinsamen Essen, ausklingen lassen.

Text: Anna-Maria Schröder


Bye bye Casper !

Uns allen war klar, dass der Zeitpunkt kommt , an dem unser treuer Schulponywallach “Casper “, jetzt im Alter von 18 Jahren , seinen Rentenanspruch  verdient hat.

Die Führzügelstunde  Anfang November sollte dann der letzte Einsatz bei uns im Schulunterricht sein. Die Kinder wollten ihren treuen Partner nicht ohne eine kleine Abschiedsfeier gehen lassen.
So wurden zur Erinnerung noch Fotos gemacht. Als  kleines Dankeschön bekam  er einen Sack Möhren mit auf den Weg.
Wir freuen uns für Casper, dass er zukünftig bei seiner bisherigen Reitbeteiligung , Malevke Ritsch,  ein neues zu Hause gefunden hat.


Impressionen vom Ü-35 Turnier


In mehrerer Hinsicht Hürden genommen

Pia Katharina Abel gab Springlehrgang beim RV Sandbostel
Sandbostel. Am 7. und 8. Oktober 2017 fand in der Reithalle des RV Sandbostel ein Springlehrgang statt. Pia Katharina Abel ist im Verein groß geworden und startet heute erfolgreich in Springprüfungen bis Klasse S. Der Lehrgang, der im Frühjahr erstmals stattfand, ging jetzt auf Wunsch von vielen Mitgliedern in die zweite Runde. Quer durch alle Altersklassen und Leistungsstände erklärte Abel individuell und gut verständlich die verschiedenen Abläufe im Parcours, gab Tipps und Anregungen und ließ sich auf jede Reiterin und jeden Reiter ein. So nahm sie z.B. einigen Teilnehmern die Angst vor den Hindernissen, gab Hilfe bei speziellen Problemen oder trainierte mit ihnen für die nächste Turniersaison.
Am frühen Morgen, um 8.00 Uhr, fanden sich mehrere Helfer in der Halle ein, um die Hindernisse aufzubauen und für  das leibliche Wohl der Zuschauer und  Pferdesportler zu sorgen. Bald darauf ritt das erste Paar in die Bahn und startete damit in ein rundum gelungenes Wochenende, von dem alle so begeistert waren, dass sie sich schon auf das nächste Mal freuen. Darauf angesprochen, versprach Pia Katharina Abel, in naher Zukunft einen weiteren Lehrgang anzubieten.
Es nahmen folgende Reiterinnen am Lehrgang teil: Angelina Butt, Birgit Brückner, Laura-Marie Stelling, Anna-Maria Schröder, Jessica Riethmüller, Insa Thimm, Sandy Marwede, Emilia von Buchholz, Insa Garms, Ebba Köster und Rieke Schlesselmann.

Text: Rieke Schlesselmann, Foto Annika Braasch

 


Schulpferde sammeln Schleifen

Auch in diesem Jahr nutzten unsere Nachwuchsreiter wieder die Gelegenheit, beim Reitertag in Kutenholz, am 23.09.2017, Turnierluft zu schnuppern. Unter ihnen war auch eine beachtliche Gruppe Führzügelkinder, die jeden Samstag mit ihren Eltern und anderen Helfern fleißig in der Vereinshalle trainieren. Während Schulpferd “Donni” mit Wiebke Oetjen an einem Dressurlehrgang teilnahm, ging es für seine Stallkumpels, Casper, Wolke und Sunny, in Begleitung ihrer Reitbeteiligungen und anderer Reitschüler nach Kutenholz.

Für die überwiegende Zahl der Reiterinnen und Reiter war es die erste bzw. zweite Turnierteilnahme in diesem Jahr und deshalb war die Aufregung bei allen deutlich spürbar. Mit Unterstützung der vielen Fans wurden jedoch Prüfungen wie E-Dressur, Dressur-RW und Reiterwettbewerb erfolgreich absolviert.
Außerdem hatte sich für diesen Tag eine Dressur-Mannschaft  mit Wolke und Jette Jungclaus, Casper und Malevke Ritsch, unterstützt durch Enja mit Saskia Brandt und Filius mit Meike Stelling zusammengefunden. Vorgestellt wurde diese Mannschaft von Laura Stelling.

Für die Führzügelkinder, die als letzte Gruppe an den Start ging, bevor die Reithalle für die nachfolgenden Springprüfungen umgebaut wurde, war dieser Tag mit einem zweiten, dritten und fünften Platz natürlich ein ganz besonderer Erfolg. Sie konnten hier mit zum Teil zur Verfügung gestellten
Ponys teilnehmen.
Text: Gonda Meister



Kreismeisterschaften 2017 in Tarmstedt

Zweimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze für die Reiter vom Reitverein Sandbostel.

Wir gratulieren herzlich zu Gold, Silber und Bronze, bei den Kreismeisterschaften 2017 in Tarmstedt.

  • Gold und Kreismeisterin in der Dressur LK 6 wurde Laura-Marie Stelling auf Filius
  • Gold und Kreismeisterin in der Dressur LK 5 wurde Anne von Borstel auf Handsome
  • Silber und somit Vizekreismeisterin im Springen LK 5 wurde Emilia Wilshusen auf Royal Girl
  • Bronze gewann in der Dressur LK 5 Andrea Meyer-Ahrens auf Rena
  • Im Springen LK 6 hat Lara Heitsch den 5. Platz auf Beauty-Boy erreicht
  • In der Dressur LK 1-4 hat Anna Skrotzki den 7. Platz belegt.

Am vergangenen Wochenende 9. und 10. September, fanden die neu ausgeschriebenen Kreismeisterschaften vom Kreisreiterverband Bremervörde statt.
Der Kreisreiterverband musste sich etwas überlegen, damit die Kreismeisterschaften wieder attraktiver  für die Reiter sind. Somit wurden Kurzerhand die Meisterschaften nach Leistungsklassen neu ausgerichtet und ausgeschrieben. Unabhängig vom Alter, konnte und durfte jeder Reiter ab einer Leistungsklasse 6  an den Meisterschaften teilnehmen.

Vom Reitverein Sandbostel haben 9 Teilnehmer genannt.
Dressur:
LK 6: Anneke Bergmann, Laura-Marie Stelling, Finja Augustin
LK 5: Anne von Borstel, Andrea Meyer-Ahrens
LK 1-4: Anna Skrotzki
Springen:
LK 6: Lara Heitsch, Lea Martens
LK 5: Emilia Wilshusen

Es ist bemerkenswert und toll, dass aus dem Reitverein Sandbostel von 7 gestarteten Teilnehmern,
sechs unter den ersten sieben gekommen sind.

Für die Kreismeisterschaften in 2018 hoffen wir, dass die Resonanz und Anzahl der Teilnehmer genauso hoch ist, wie in diesem Jahr.

Der Vorstand
Text: Jens Otten


Ferienprogramm in den Herbstferien!

Auch in den Herbstferien beteiligen wir uns an dem Ferienprogramm der Gemeinde und richten zwei Schnuppertage aus:

 

Montag, 02. Oktober 2017
Umgang mit dem Pony I 
Reitverein Sandbostel,
für Kinder ab 5 Jahre,
Ort: Reithalle Sandbostel, 15.00 – 17.30 Uhr
Kosten: 15,- € (Getränke + Snack im Preis enthalten)
keine Reiterfahrung notwendig.
An diesem Tag werden die Kinder spielerisch lernen, sich um ein Pony zu kümmern. Es wird geputzt, geritten, geführt und vieles mehr. Wer hat, bitte Reit- oder Fahrradhelm mitbringen.
Anmeldung und Bezahlung im Rathaus Selsingen, Zimmer 02, Tel: 04284-9307-110.
 
Mittwoch, 04. Oktober 2017
Umgang mit dem Pony II
Reitverein Sandbostel,
für Kinder ab 5 Jahre,
Ort: Reithalle Sandbostel, 15.00 – 17.30 Uhr
Kosten: 15,- € (Getränke + Snack im Preis enthalten)
keine Reiterfahrung notwendig.
An diesem Tag werden die Kinder spielerisch lernen, sich um ein Pony zu kümmern. Es wird geputzt, geritten, geführt und vieles mehr. Wer hat, bitte Reit- oder Fahrradhelm mitbringen.
Anmeldung und Bezahlung im Rathaus Selsingen, Zimmer 02, Tel: 04284-9307-110.


Ü35 Turnier

Die Anmeldung zum Ü35 Turnier ist jetzt möglich.

Der Link zur Anmeldung steht unter Turnier.


Impressionen vom Helferfest am 30.07.2017


Impressionen vom 50. Heideturnier 2017

Sandbostel trotzt den Regenmassen

 

 

Trotz anhaltendem Dauerregen am Freitag mit einer gewaltigen Niederschlagsmenge von 60l/m²

fanden alle 31 Prüfungen beim 50. Heideturnier (30. Juni bis 2. Juli) wie geplant statt.

Sandbostel trotzte den Regenmassen - dank der intensiven Vorbereitungen und der fachgerechten Platzpflege.

Die Richter waren positiv von den sehr guten Platzverhältnissen auf den Spring.- und Dressurplätzen überrascht. Die Plätze seien in einem optimalen und sehr guten Zustand  und aus der Reiterschaft hieß es sogar, „die Plätze hier in Sandbostel sind genial, die besten Plätze im Bezirk“.

Viele andere Veranstalter mussten grobe Einschränkungen hinnehmen, es wurden einzelne Prüfungen oder sogar komplette Turniere abgesagt, was für jeden Veranstalter deprimierend ist. Die ganzen Vorbereitungen von den vielen freiwilligen ehrenamtlichen Helfern und die komplette Organisation wären umsonst gewesen.

Leider ist nur knapp die Hälfte der gemeldeten Teilnehmer gestartet, aber die, die hier an den Start gingen, sind von den Prüfungsplätzen begeistert gewesen und werden auf alle Fälle wiederkommen.

Aufgrund der wenigen Teilnehmer wurde am Sonntag spontan und kurzerhand umorganisiert.

So konnten auch die jüngsten Teilnehmer des Turniers auf dem idyllisch gelegenen Turnierplatz an der Waldbühne in den Prüfungen „Pony-Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp und am Führzügel“  ihr reiterliches Können vor den Augen der Richter und der vielen Besuchern unter Beweis stellen.

Nach den Prüfungen zeigten die Mounted-Games-Reiter vom TUS Hemslingen/Söhlingen  in einer rasanten Darbietung eine perfekte Show, bevor es dann zu dem zweiten Höhepunkt am letzten Turniertag kam, dem „Großer Preis von Sandbostel“, einer Springprüfung der Klasse S*.

Pünktlich zu den Höhepunkten auf den einzelnen Prüfungsplätzen am Sonntagmittag zeigte sich dann endlich die Sonne.

Für die kleinsten Besucher des Turniers stand auch ein Kinderfest auf dem Programm, das von der Deutschen Post AG organisiert und komplett betreut wurde. Dieses wurde mit großer Begeisterung von den kleinen Turnierbesuchern angenommen.

 

Die Tortenkreationen unserer fleißigen Helfer.



Helfer für das Heideturnier gesucht

Liebe Vereinsmitglieder!

Wir benötigen dringend Eure Hilfe auf dem Heideturnier vom 30.06.17 - 02.07.17. In der Reithalle hängt eine Liste aus, in der Ihr Euch eintragen könnt. Für folgende Bereiche werden Helfer gesucht:

- Startertafel

- Schreiber

- Gastronomie

- Ansager

- Vorleser

- Läufer für Ergebnisse

 

Wir freuen uns über jede helfende Hand!

Vielen Dank im Voraus

Der Vorstand

 

 


Der Reitverein Sandbostel kürt seine Majestäten 2017

Traditionell am 1. Mai fand beim RV Sandbostel das Ringreiten für alle Vereinsmitglieder statt, in dessen Rahmen die neuen Reiterkönige ermittelt wurden. Da in diesem Jahr der Turnierspringplatz für das Ende Juni anstehende 50. Heideturnier besonders geschont werden musste, wurde die Veranstaltung kurzer Hand auf den Reitplatz neben der Vereinsreithalle verlegt. Nachdem die noch amtierenden Majestäten mit einem Umzug durch Sandbostel geehrt worden waren, trafen sich an der Reithalle alle Zuschauer, Reiter und Helfer zunächst zu einem Mittagessen. Eingeladen hatte dazu Saskia Brandt, als Reiterkönigin der Erwachsenen 2016. Im Anschluss begannen die Kinder mit dem Ringreiten. Sie durften im Trab versuchen, die begehrten Ringe aus der Halterung zu „stechen“. Für die Gruppe der Führzügelkinder hatte sich Gonda Meister wieder etwas Besonderes ausgedacht. Diese ritten eine kleine Aufgabe, in deren Verlauf sie einzelne Ringe mit der Hand greifen mussten. Bewertet wurden die Ritte dann im Anschluss von Kerstin Otten und Johanna Hahn, sodass es auch in dieser Altergruppe eine Siegerin gab. Bei den jugendlichen Reitern, die wie die Erwachsenen natürlich im Galopp antreten mussten, bahnte sich dann recht schnell eine kleine Sensation an. Insa Thimm, die im vergangenen Jahr noch Kinderreiterkönigin war, konnte ihrem Königsjahr ein noch weiteres dranhängen, allerdings in der nächsten Alterskategorie. Die Konkurrenz im Feld der erwachsenen Reiterrinnen und Reiter war in diesem Jahr unerwartet groß, sodass es hier einige Zeit brauchte, klare Ergebnisse zu schaffen. Reiterkönigin wurde Beate Hahn, die sich eines der Pferde ihrer Tochter ausgeliehen hatte.

Auszüge aus der Ergebnisliste vom Ringreiten:

Kinder:
1.    Wenke Thoden
2.    Pia Borutta
3.    Sopie Cordes

Jugendliche:
1.    Insa Thimm
2.    Laura Marie Stelling
3.    Finja Augustin

Erwachsene:
1.    Beate Hahn
2.    Saskia Brandt
3.    Henrike Grüthusen

Führzügelkinder:
1.    Jenna Wohlers
2.    Carlotta Jungclaus
3.    Emilie Höft

 

Text: Beate Hahn, Bilder: Jennifer-Lee Servient, Kerstin Otten


Osterrallye

Für alle Reiterinnen und Reiter, die bereits genug vom Ostereiersuchen hatten, veranstaltete der RV Sandbostel am Ostermontag  wieder eine spannende Rallye. Organisiert hatte diese die Jugendwartin des Vereins, Meike Stelling, mit Unterstützung einiger Helfer. Neben mehreren Geschicklichkeitsspielen, die sowohl hoch zu Ross als auch zu Fuß absolviert werden mussten, gab es in diesem Jahr eine besondere Herausforderung für die Teilnehmer. Diese bestand darin, dass der Weg der Rallye nicht markiert war, sondern mit einem GPS-Gerät gefunden werden musste. Für manch einen war es dann auch gar nicht so leicht, auf seinem munteren Vierbeiner in Ruhe die unterschiedlichen Koordinationsdaten einzugeben. Die GPS-Geräte können sich Vereine und Schulen kostenlos bei dem Medienzentrum Bremervörde ausleihen. Mit Hilfe dieser Geräte kamen alle Teams wieder wohlbehalten bei der Vereinsreithalle an, sodass man sich nach dem Versorgen der Pferde gemeinsam im Casino mit einem leckeren Buffet und Würstchen stärken konnte. Gewonnen wurde die Rallye vom Team „Die Sattelschlepper“, bestehend aus Anna-Maria Schröder, Jens Otten und Lina und Jule Runge.


Springlehrgang beim RV Sandbostel mit Pia Abel

Mehrfach hatte der Vorstand des RV Sandbostel in den vergangenen Monaten darüber gesprochen, dass wieder einmal ein Springlehrgang für die interessierten Pferdesportler des Vereins angeboten werden müsste. Mit Pia Abel, die selber erfolgreich bis zur Schweren Klasse im Springen unterwegs ist, konnte eine Lehrgangsleiterin gewonnen werden, die von Kindesbeinen an auf dem Sandbosteler Vereinsgelände trainiert. Sie bildet ihre eigenen, überwiegend selbstgezogenen Pferde selber aus und stellt auch ihre übrigen Berittpferde erfolgreich auf Turnieren vor. Am vergangenen Osterwochenende gab sie im Rahmen von zwei Trainingstagen an die acht teilnehmenden Pferdesportler ihr Wissen weiter. Während am ersten Lehrgangstag der Schwerpunkt zunächst verstärkt auf der Springgymnastik lag, ging es am zweiten Tag ums Parcoursspringen. Hier fand Pia Abel immer wieder die nötige Ruhe und die geeigneten Worte, sich auf die unterschiedlichen Leistungsniveaus der Reiterinnen einzustellen. Obwohl der Wettergott nicht die ganze Zeit mitspielte und der ein oder andere Hagelschauer auf die Reiter niederging, gab es am Ende der Veranstaltung viele strahlende Gesichter bei den Lehrgangsteilnehmern. Weitere Trainingstage werden darum in Zukunft folgen. Die genauen Termine und Anmeldemöglichkeiten werden demnächst auf der Homepage (reitverein-sandbostel.de) veröffentlicht. Auch Gäste aus anderen Vereinen sind wieder willkommen.


Dressur-Trainingstag mit Jörn Kubelke beim RV Sandbostel

Das Schwitzen auf dem Pferd und der Muskelkater waren unvermeidlich.

Am 2. April konnte für den RV Sandbostel der Pferdewirtschaftsmeister und Ausbilder Jörn Kubelke für einen Dressur-Trainingstag gewonnen werden. Er betreibt in Oyten seinen eigenen Dressur- Ausbildungsstall.
Die besonderen Schwerpunkte sind dort für ihn der Beritt und die Ausbildung junger Dressurpferde bis hin zum Grand Prix und der Unterricht bis zur Klasse S.
In ruhiger und gemütlicher Atmosphäre konnten die Teilnehmer, einzeln in 45-Minuten-Einheiten, Lektionen der Klasse A-M erarbeiten und vertiefen. Jeder konnte die volle Aufmerksamkeit des Ausbilders genießen, da sich Kubelke auf jedes Dressurpaar mit seinem jeweils individuellen  Leistungsvermögen und Ausbildungsstand einstellte.
Durch die lockere, aber konsequente Art der Trainingsgestaltung, hatten alle Teilnehmer viel Spaß an der Arbeit mit den Pferden.

Die Teilnehmer: Klara Boeckh, Bärbel Dubberke, Wiebke Oetjen, Silke Brunkhorst, Nicole Klein, Christoph Liening, Jens Otten
Text: Jens Otten, Bild: Kerstin Otten

Foto (von links nach rechts) Christoph Liening, Silke Brunkhorst, Nicole Klein, Jens Otten, Klara Boeckh, Bärbel Dubberke, Jörn Kubelke

 


Reitabzeichenprüfungen beim RV Sandbostel

Am 01.04.2017 fanden in der Reithalle des RV Sandbostel die Prüfungen für den Basispass und die Reitabzeichen RA5 - RA4 statt. Das aktuell gültige Abzeichensystem wurde bereits vor einigen Jahren durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung gründlich überarbeitet und trat am 01.01.2014 in Kraft. So sieht der „reiterliche Karriereplan“ ein 10-stufiges Abzeichen-system vor, worin der Basispass ein wesentliches Element zur Dokumentation für den fachgerechten Umgang mit Pferden darstellt. Der Erwerb der Abzeichen RA5-RA1 beinhaltet schon eine deutliche Ausrichtung auf den Turniersport. In jedem Fall stehen alle Abzeichen für Lernen und Können, was im Gespräch mit den beiden Richterinnnen, die die Leistungen der jungen Reiterinnen und Reiter prüften, am Rande der Abzeichenprüfungen sehr deutlich wurde. Sowohl Andrea Moritz als auch Anna von Holten-Jungheit sind Richterinnen, die als Mentoren im Prüfungssystem dafür tätig sind, dass die jeweils verlangte Leistung für das entsprechende Abzeichen konsequent eingefordert wird. „Was bringt es, wenn man die Prüflinge so durch die Prüfungen winkt und sie dann auf  keinem Turnier die erwarteten Erfolge haben?“, so Andrea Moritz. Der Reitverein Sandbostel sei diesbezüglich auf einem sehr guten Weg und solle sich in seiner Arbeit und seinen Ansprüchen nicht beirren lassen. Ein wichtiger Bestandteil dieser Arbeit sind natürlich die gezielten Trainingseinheiten in den unterschiedlichen Disziplinen. Für die Reitabzeichenvorbereitung waren zuständig: Klara Boeckh (Lehrgangsleitung und Theorie), Karin Boeckh (Springen) und Dagmar Abel (Dressur). Die Leiterin des Basispasslehrgangs war ebenfalls Klara Boeckh. Sie wurde dabei tatkräftig von Nadine Adam und Meike Stelling unterstützt.

 

Folgende Pferdesportler bestanden die Basispassprüfung:

Anna Barchfeld

Hanna Berkemeyer

Jan Berkemeyer

Sophie Cordes

Ebba Köster

Sinja Haststedt

Mara-Sophie Henne

Janita Hinck

Jette Marit Jungclaus

Merle Könke

Lina Meyer

Malaika J. Quaars

Janna Rohr

Ronja Schmidtsdorff

Kira Stelljes

 

Reitabzeichen RA5:

Finja Augustin

Lara-Kristin Heitsch

Insa Erika Thimm

 

Reitabzeichen RA4:

Anneke Bergmann

Laura-Marie Stelling (Teilprüfungen Theorie und Dressur)

 

Text Beate Hahn, Bilder Beate Hahn, Jennifer-Lee Servient


Turnierauskunft Heideturnier



Reiterrallye am Ostermontag

Der Reitverein Sandbostel lädt euch zur Reiterrallye am Ostermontag, den 17.04.2017 ab ca.13 Uhr ein.

Jedes Team besteht aus 4-6 Teilnehmern !!!
Jedes Team bekommt ein Leih-GPS-Gerät mit !!!
Der Startpreis beträgt 5€ pro Gruppe.

Auf der zurückzulegenden Strecke sind lustige und spannende Aufgaben zu bewältigen,  unterwegs wird es auch Kaffee und Kuchen geben. Weitere Infos kommen nach Anmeldeschluss. Es wird eine kleine Siegerehrung im Anschluss geben.

Bitte steckt eure Anmeldung bis zum 04.04.2017 in die Kiste der Anlagennutzung, das Startgeld bitte im Umschlag mit Teamnamen und  allen Teilnehmernamen drauf.

DANKE

Sollte es noch Fragen geben, dann fragt mich. Meike Stelling (0152 55243600)


Faschingsreiten beim RV Sandbostel

Mit dem Faschingsreiten am 26.02.2017 ließ der Reitverein Sandbostel eine alte Tradition wieder auferstehen, von der viele Vereinsmitglieder vermutlich noch gar nichts gehört hatten. „Als unsere Pia klein war, da haben wir das zum Fasching noch so gemacht.“, kommentierte Dagmar Abel die Veranstaltung in der Vereinsreithalle, zu der viele Reitschülerinnen und Reitschüler ihre Familien und Freunde mitbrachten. Während man sich im Casino der Reithalle bei Kaffee und Kuchen stärken konnte und das ein oder andere Pferdegespräch führen konnte, zeigten die fantasievoll verkleideten Pferdesportler in unterschiedlichen Wettbewerben ihr reiterliches Können. Unter den strengen Augen von Maria von Helldorff, die für diesen Tag als Richterin gewonnen werden konnte, duften selbst die kleinen Führzügel- Kinder schon beweisen, dass sie nicht nur in Reithosen eine gute Figur auf ihren Vierbeinern machen. Neben den reiterlichen Leistungen kam es aber natürlich auch auf die Verkleidung an, denn in jedem Wettbewerb wurde auch das schönste Kostüm prämiert. Am Schluss der Veranstaltung hatten dann die Zuschauer die Gelegenheit, mit ihrem Applaus das Gewinnerkostüm des Tages zu küren. Anna Thimm, die als Eiskönigin verkleidet war,  gewann diesen Preis.

Platzierung Faschingsreiten

Gewinner „schönstes Kostüm der Wettbewerbe“:
Lara Heitsch, Maleke Ritsch, Sinja Hastedt, Janita Hinck, Lina Zierke, Stella Wülbern, Anna Thimm, Clara Riemer

Schönstes Kostüm des Tages: Anna Thimm

E-Springen:
     1. Saskia Brandt, Urania
     2. Rieke Schlesselmann, Papillon
     3. Lara Heitsch, Schnulli
     4. Ebba Köster, Travis

E-Dressur:
1.    Laura-Marie Stelling, Nelson
2.    Malevke Ritsch, Casper
3.    Sandy Marwede, Cassiopeia
4.    Jette Jungclaus, Wolke
5.    Annika Braasch, Donni

Reiterwettbewerb „Schritt-Trab-Galopp“ 1. Abt.:
1.    Tara Huland, Wolke
2.    Sophie Cordes, Casper
3.    Lina Meyer, Donni
4.    Wenke Thoden, Alex &
Sinja Hastedt, Sunny

Reiterwettbewerb „Schritt-Trab-Galopp“ 2. Abt.:
1.    Kim Rauhöft, Sunny
2.    Merle Köhnke, Moonlight
3.    Lina Meyer, Casper
4.    Mara Henne, Alex
5.    Janita Hinck, Fagri

Reiterwettbewerb „Schritt-Trab“ 1. Abt.:
1.    Eline Heins, Sunny
2.    Janna Rohr, Wolke &
Anna Thimm, Travis

Reiterwettbewerb „Schritt-Trab“ 2. Abt.:
1.    Lilli Heins, Felix
2.    Jenna Wohlers, Travis
3.    Carlotta Jungclaus, Bobby &
Clara Riemer, Schnulli

Teilnehmer „Führzügel-Wettbewerb“:
Lina Zierke, Emilie Höft, Emelie Roock, Aliah Petri

Teilnehmer „Longe“:
Tim Hartmann, Gina Marie Oelkers, Stella Wülbern, Felice Wülbern


Jahreshauptversammlung beim RV Sandbostel

 „Wer glaubt, dass ich nervös bin, hat Recht.“ Mit diesen Worten und einem Schmunzeln eröffnete Jens Otten die diesjährige Jahreshauptversammlung des Reitverein Sandbostel im Casino der Vereinsreithalle. Für Otten war es die erste Versammlung der Mitglieder, die er als 1.Vorsitzender des Vereins leitete. Bevor er jedoch auf das Vereinsjahr zurückblickte, forderte er zunächst alle Anwesenden zu einer Gedenkminute für das verstorbene Vereinsmitglied, Michael Schiff, auf.
Im Rahmen seines Rückblicks auf das vergangene Jahr berichtete Jens Otten dann von den unterschiedlichen Veranstaltungen und Aktionen, die das Vereinsjahr prägten. Das waren neben den festen Terminen, wie Ringreiten am 1. Mai und dem Ü-35-Reitertag im Herbst, natürlich auch das Angebot an die Pferdesportler, an verschiedenen Lehrgängen in der Reithalle teilnehmen zu können. Eine besondere Herausforderung bestand dann im vergangenen Juli in der Gastgeberrolle für die Friederich-Jahnke-Show. Hier stellte der Reitverein sein Turniergelände zur Verfügung und kümmerte sich um die Verpflegung der Besucher und Teilnehmer. Im August zog dann ein Hagelschauer über Sandbostel hinweg, der sämtliche Lichtplatten der Reitanlage zerstörte. Dieser Schaden führte jedoch nicht nur dazu, dass in sehr kurzer Zeit alle Lichtplatten ausgetauscht werden mussten, sondern dass auch der Boden in der Reithalle, der durch Splitter verunreinigt wurde, erneuert werden musste.
Die eigene Qualifikation und Teilnahme am Finale des Ü-30-Cups in Schwanewede stellte seinen persönlichen Höhepunkt in Ottens Rückblick dar. So freute er sich nicht nur über eine gute Platzierung, sondern besonders auch darüber, dass ihn eine große Fan-Gruppe aus Sandbosteler Vereinsmitgliedern am Finaltag überraschte und anfeuerte. Zum Ende seines Berichts bedankte sich Otten  bei allen Vorstandskolleginnen und Mitgliedern für die allgemeine Unterstützung. Im Ausblick auf das laufende Jahr wies er noch auf das anstehende 50. Heideturnier (30.06.- 02.07.2017) hin, was als besonderes Jubiläumsturnier geplant sei.
Karin Boeckh, 2. Vorsitzende des Vereins und zuständig für das Finanzwesen, stellte im Anschluss den Geschäftsbericht des Vereins vor und erklärte die einzelnen Posten. Ihr Fazit fiel gemischt aus, wobei sie darauf hinwies, dass sich im Bereich Einnahmen einiges ändern werde, da unter anderem die Preise für Reitstunden an das regionale Niveau angepasst würden. Den Bericht der erkrankten Jugendwartin, Meike Stelling, übernahm, Andrea Schlesselmann. Sie ist als weitere 2.Vorsitzende für den Reitbetrieb im weitesten Sinne zuständig und ergänzte in mehreren Punkten ihre Vorredner. Nachdem der Vorstand durch die Kassenprüferin, Wiebke Oetjen, entlastet wurde, standen die Ehrungen für das Jahr 2016 an. Neues Ehrenmitglied wurde Hinrich Wohlers, der seinen siebzigsten Geburtstag im vergangenen Jahr feiern konnte. Für den 1. Platz bei den Bezirksmeisterschaften in der Vielseitigkeit der Senioren wurde Anne von Borstel geehrt. Sie bewies mit dieser Platzierung erneut, dass sie nicht nur eine Disziplin mit ihrem Pferd herausragend beherrscht. Aus der Alterklasse der Junioren ehrte der Vorstand gleich drei Pferdesportlerinnen, die 2017 durch ihre Leistungen dafür sorgten, dass der Reitverein Sandbostel auf den Platzierungslisten oft vorne mit dabei war. Während Greta Hahn, Mitglied im 8-ter-Team des PSV Hannover, bereits in den Springprüfungen der Klasse L so souverän unterwegs war, dass sie in der kommenden Saison mit der Leistungsklasse 4 reitet, hatte Emilia Wilshusen in zahlreichen Zeitspringen der Klassen A & A** die Nase vorn. „Könnte ich auf jemanden wetten, würde ich auf Emmy setzen, wenn es um Schnelligkeit geht.“, so Jens Otten. Im WBO-Bereich holte Laura-Marie Stelling gleich mehrfach goldene Schleifen für ihren Verein und das nicht nur im Springen, sondern auch in Reiterwettbewerben.
Im Anschluss an die Ehrungen wurden die einzelnen Punkte der angedachten Satzungs-änderung einzeln und jeweils einstimmig von den Mitgliedern angenommen.
Den Posten der 1. Kassenprüferin übernimmt Angela Cordes. Unterstützt wird sie von dem einstimmig gewählten Heino Martens.
Zum Ende des Abends gab Jens Otten nach seinem 1. Jahr als Vorsitzender den Mitgliedern auch einige mahnende Worte mit auf den Weg nach Hause. So müsse man in einem Verein die eigenen Bedürfnisse auch gelegentlich einmal zurückstellen und ähnlich an Dinge herangehen, wie man dies im eigenen Zuhause täte. 

16.02.2017